Angebote zu "Real" (4 Treffer)

Sap`Ori di Napoli Girella gedrehte Nudeln 250 g
2,79 € *
zzgl. 6,50 € Versand
(11,16 € / je KG)

Traditioneller Pasta-Geschmack Pasta gilt in Italiens Region Kampanien al seine Art Kunst, als Ritus, Herzstück der Kultur dort und Geschichtsträger. Vor allem in Neapel und in den kleinen Ortschaften in Neapels Umgebung hat die Herstellung echter, traditioneller Pasta immer noch wieder einen sehr hohen Stellenwert. In der „Pastificio Artigianale Romita” im kleine Ort Borgo Reale di San Leucio, 20 Kilometer nördlich von Neapel wird Pasta schon sehr lange mit viel Liebe, Hingabe und Handwerkskunst traditionell hergestellt. Grundlage ist der Durum-Weizen, der sich durch seinen niedrigen Asche- und dafür umso höheren Gluten-Gehalt auszeichnet. Hinzu kommt nur noch reinstes Quellwasser und dann wird der Pasta-Teig von Hand geknetet, durch die bronzenen Walzen gepresst und die Pasta anschließend ganz langsam bei vergleichsweise niedriger Temperatur über 24 bis 92 Stunden getrocknet. Die „Girella´´ sind fein gedrehte Nudeln, die sich dank ihrer großen Oberfläche bestens eignen für die klassischen „Nudeln mit Sauce´´. Welche Sauce Sie dabei favorisieren, bleibt vollkommen Ihnen überlassen, die „Girella´´ wird mit jeder Sauce arbeiten können. Für 2 Portionen Girella mit Tomaten-Fenchelsauce benötigen Sie: - 250 g Girella - 500 g reife Tomaten - 1 große oder 2 kleine Fenchnelknolle(n) - 2 EL Olivenöl - 1/8 L Weißwein - Salz, Zucker, Pfeffer Die Tomaten würfeln und beiseite stellen. Anschließend die Fenchelknollen vom Strunk befreien, je nach Geschmack in feine Würfel oder Streifen schneiden, und in 1 EL Olivenöl anbraten und garen. Etwas salzen, mit dem Weißwein ablöschen und die Tomatenwürfel zugeben. Das Ganze etwa 15 min einkochen lassen, mit Salz, Zucker und Pfeffer abschmecken. In der Zwischenzeit die „Girella´´ „al dente´´ garen. Dazu können Sie geriebenen Parmesan reichen. Buon Appetito!

Anbieter: whiskyworld.de
Stand: 19.08.2017
Zum Angebot
Sap`Ori di Napoli Capelli D`Angelo Engelshaar, ...
3,95 € *
zzgl. 6,50 € Versand
(7,90 € / je KG)

Perfekt für kalter Tage Suppen! Pasta gilt in Italiens Region Kampanien al seine Art Kunst, als Ritus, Herzstück der Kultur dort und Geschichtsträger. Vor allem in Neapel und in den kleinen Ortschaften in Neapels Umgebung hat die Herstellung echter, traditioneller Pasta immer noch wieder einen sehr hohen Stellenwert. In der „Pastificio Artigianale Romita” im kleine Ort Borgo Reale di San Leucio, 20 Kilometer nördlich von Neapel wird Pasta schon sehr lange mit viel Liebe, Hingabe und Handwerkskunst traditionell hergestellt. Grundlage ist der Durum-Weizen, der sich durch seinen niedrigen Asche- und dafür umso höheren Gluten-Gehalt auszeichnet. Hinzu kommt nur noch reinstes Quellwasser und dann wird der Pasta-Teig von Hand geknetet, durch die bronzenen Walzen gepresst und die Pasta anschließend ganz langsam bei vergleichsweise niedriger Temperatur über 24 bis 92 Stunden getrocknet. Die „Capelli d‘Angelo´´ sind feine, kurze Nudeln, die sich besonders gut eignen als Einlage in klaren Fleisch- oder Gemüsesuppen. Für 4 Portionen Gemüse-Nudelsuppe benötigen Sie: - 1 Bund Suppengrün - 300 g Tiefkühl-Erbsen - 200 g Bunte Karotten (vor allem die Roten machen sich später hervorragend in der Suppe) - 250 g Capelli d’Angelo - Salz, Pfeffer, etwas Liebstöckel Aus dem Suppengrün eine Gemüsesuppe kochen. Die Karotten putzen, vierteln und in kleine Stücke schneiden. Die Karotten zuerst in die Gemüsesuppe geben und 5 min garen, anschließend die Tiefkühlerbsen und die Nudeln in die kochende Suppe geben und in der Suppe garen. Mit Salz, Pfeffer und ein wenig Liebstöckel abschmecken. Buon Appetito!

Anbieter: whiskyworld.de
Stand: 19.08.2017
Zum Angebot
Sap`Ori di Napoli Bucatino Classico Lange hohle...
4,25 € *
zzgl. 6,50 € Versand
(8,50 € / je KG)

Am Besten ´´al Pomodoro” Pasta gilt in Italiens Region Kampanien al seine Art Kunst, als Ritus, Herzstück der Kultur dort und Geschichtsträger. Vor allem in Neapel und in den kleinen Ortschaften in Neapels Umgebung hat die Herstellung echter, traditioneller Pasta immer noch wieder einen sehr hohen Stellenwert. In der „Pastificio Artigianale Romita” im kleine Ort Borgo Reale di San Leucio, 20 Kilometer nördlich von Neapel wird Pasta schon sehr lange mit viel Liebe, Hingabe und Handwerkskunst traditionell hergestellt. Grundlage ist der Durum-Weizen, der sich durch seinen niedrigen Asche- und dafür umso höheren Gluten-Gehalt auszeichnet. Hinzu kommt nur noch reinstes Quellwasser und dann wird der Pasta-Teig von Hand geknetet, durch die bronzenen Walzen gepresst und die Pasta anschließend ganz langsam bei vergleichsweise niedriger Temperatur über 24 bis 92 Stunden getrocknet. Die „Bucatino Classico´´ sind lange, hohle Nudeln, und wer die etwas dickeren Spaghetti mag, wird diese „Bucatino´´ lieben. Sie fühlen sich wohl in jeder Art Sauce, besonders hervor treten sie, wenn sie ganz klassisch „al pomodoro´´ serviert werden. Für ca. vier Personen einfach 1,5 kg am besten erntefrische Strauchtomaten halbieren, Strunk entfernen, in Würfel schneiden, in etwas Olivenöl anbraten und dann zu einer dicken Sauce einkochen. Mit Salz und Pfeffer, ggf. etwas Zucker je nach Säure der Tomaten abschmecken. Pro Portion 100 g Bucatini bissfest kochen, die Spaghetti mit der Tomatensauce, etwas frischem Basilikum und/oder frisch geriebenem Parmesan servieren. Buon Appetito! Zutaten: 500 g „Bucatino Classico´´ 1,5 kg frische Tomaten Olivenöl Salz, Zucker, Pfeffer Frisches Basilikum

Anbieter: whiskyworld.de
Stand: 19.08.2017
Zum Angebot
Sap`Ori di Napoli Penna Rigata di Gragnano kurz...
2,79 € *
zzgl. 6,50 € Versand
(11,16 € / je KG)

Traditioneller Pasta-Geschmack Pasta gilt in Italiens Region Kampanien al seine Art Kunst, als Ritus, Herzstück der Kultur dort und Geschichtsträger. Vor allem in Neapel und in den kleinen Ortschaften in Neapels Umgebung hat die Herstellung echter, traditioneller Pasta immer noch wieder einen sehr hohen Stellenwert. In der „Pastificio Artigianale Romita” im kleine Ort Borgo Reale di San Leucio, 20 Kilometer nördlich von Neapel wird Pasta schon sehr lange mit viel Liebe, Hingabe und Handwerkskunst traditionell hergestellt. Grundlage ist der Durum-Weizen, der sich durch seinen niedrigen Asche- und dafür umso höheren Gluten-Gehalt auszeichnet. Hinzu kommt nur noch reinstes Quellwasser und dann wird der Pasta-Teig von Hand geknetet, durch die bronzenen Walzen gepresst und die Pasta anschließend ganz langsam bei vergleichsweise niedriger Temperatur über 24 bis 92 Stunden getrocknet. Die „Penne Rigata di Gragnano´´ ist eine kurze Röhrennudel, die sich hervorragend eignet für Aufläufe, oder die klassische „Penne all’arrabbiata´´, einem traditionellen Gericht aus der römischen Provinz Latium. Für 2 Portionen „Penne all‘arrabbiata´´ benötigen Sie: - 250 g Penne - Evtl. Schweinebacke oder Pancetta nach Geschmack - Etwas Olivenöl - 500 g reife Tomaten - 1 Chilischote - 100 g Pecorino romano Zunächst die Tomaten kurz überbrühen, dann die Haut abziehen, entkernen und würfeln. Die Chilischote entweder hacken, oder wenn Sie die Schote vor dem Servieren wieder entfernen wollen, nur etwas anritzen und im Ganzen verwenden. Die Penne in ausreichend Salzwasser nur kurz ankochen, abgießen und beiseite stellen. Pecorino fein reiben. Den Schweinebauch/Pancetta in feine Streifen schneiden und in 1 EL Olivenöl kurz anbraten. Die Tomatenwürfel und die Chilischote hinzufügen, etwas einkochen lassen und anschließend die halb gegarte Penne und zwei Drittel des Pecorino zugeben, die Penne in der Sauce behutsam „al dente´´ garen. Vor dem Servieren evtl. die Chilischote wieder entfernen, mit etwas Pecorino bestreuen und servieren. Buon Appetito!

Anbieter: whiskyworld.de
Stand: 19.08.2017
Zum Angebot